Hygiene

Besonderen Wert legen wir im Lukas-Krankenhaus Bünde auf die Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben und Hygienerichtlinien. Um die Risiken für unsere Patienten und Mitarbeitenden zu minimieren, führen wir eine Vielzahl von Maßnahmen durch, sowohl nach den gesetzlichen Bestimmungen, aber auch darüber hinaus.

Unsere Leistungen im Bereich Hygiene:

  • Mindestens zweimal im Jahr findet die Hygienekommissionssitzung statt.
  • Durch innerbetriebliche Fortbildungen und sofortige Aufklärungsgespräche werden Mitarbeiter geschult, informiert und für hygienisches Verhalten sensibilisiert.
  • Statistische Erhebungen von Erregern werden gemäß Infektionsschutzgesetz §23 durchgeführt.
  • Für alle Bereiche im Krankenhaus liegen verbindliche Desinfektions- und Hygienepläne vor, die regelmäßig geprüft und überarbeitet werden.
  • Arbeitsanweisungen, Desinfektions- und Hygienepläne werden unter Berücksichtigung von gesetzlichen Vorgaben und Regelungen, Verordnungen, Richtlinien und anerkannten Regeln der Technik und deren Fortschreibung erstellt.
  • Die Einhaltung und Wirksamkeit der Hygienemaßnahmen werden ständig durch ausgebildete Hygienefachkräfte kontrolliert.
  • Die Qualität aller hygienerelevanten Maschinen und Einrichtungen werden durch geeignete Testungen und mikrobiologische Beprobungen sichergestellt.
  • Außerdem nimmt das Lukas-Krankenhaus am Netzwerk MRSA-OWL teil, einem regionalen Netzwerk zur Prävention multiresistenter Erreger in Ostwestfalen-Lippe (OWL). Diese Kooperation der Gesundheitsämter in OWL und dem Forschungsschwerpunkt 'Multiresistente Erreger' an der  Universität Bielefeld bietet weiterführende Informationen unter www.mrsa-owl.net .
  • Im Rahmen der „Aktion Saubere Hände“, einer nationalen Kampagne zur Verbesserung der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen, ist das Lukas-Krankenhaus  am Krankenhaus-Infektions-Surveillance-System (KISS) beteiligt. Bei diesem Überwachungssystem wird der Verbrauch des Händedesinfektionsmittels gemessen und mit Referenzdaten verglichen. So kann das Händedesinfektionsverhalten in den jeweiligen Einrichtungen eingeschätzt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-sauberehaende.de .
  • Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus findet das Aufbereitungsverfahren unserer Endoskope unter Zuhilfenahme des sogenannten Endoscanverfahrens statt. Dieses ermöglicht eine jederzeit lückenlose Dokumentation aller Reinigungs- und Aufbereitungsprozesse bei mehr als 4.500 Untersuchen pro Jahr.

Die gesetzliche Kontrolle unserer Hygienemaßnahmen erfolgt durch das Gesundheitsamt der Stadt Herford und die Bezirksregierung Detmold.

Unsere qualifizierten Mitarbeiter arbeiten jeden Tag daran, die Einhaltung aller Hygienestandards zu gewährleisten. Die Zuständigkeit für den Hygienebereich im Lukas-Krankenhaus obliegt dem Ärztlichen Direktor, der Hygiene-Kommission, den hygienebeauftragten Ärzten und den Hygienefachkräften.

Als Ansprechpartner für tägliche Fragen der Krankenhaushygiene steht Ihnen zur Verfügung:

Joachim Knoche
Hygienefachkraft

Ulrike Lichtenberg
Hygienefachkraft

Telefon: 05223 167-266
Telefax: 05223 167-114
E-Mail: u.lichtenberg@lukas-krankenhaus.de