Adipositaszentrum OWL

Krankhafte Fettleibigkeit behandeln

Adipositas (krankhafte Fettleibigkeit) ist eine chronische, durch die WHO anerkannte Erkrankung, die sich immer weiter verbreitet. Aus den »harmlosen Kilos zu viel« wird eine Belastung des Körpers, die langfristig zu schweren Nebenerkrankungen führen kann. Die Behandlung ist vielschichtig und symptomorientiert. Die Häufigkeit der Tumorerkrankungen nimmt zu und die chirurgische Behandlung im Falle einer erforderlichen Operation wird immer risikoreicher.

Die Behandlung der zugrundeliegenden Übergewichtigkeit ohne Operation ist – wissenschaftlich bewiesen – nur bei sehr wenigen Patienten im Falle der nachgewiesenen Adipositaserkrankung erfolgreich. Ab einem BMI von 35 kg / m2 besteht grundsätzlich die Indikation zur dringend erforderlichen bzw. erzwungenen Körpergewichtsreduktion durch eine Operation. In vielen Fällen wird damit die medikamentöse Begleittherapie verzichtbar oder zumindest stark reduziert.

Wir freuen uns, dass unsere laparoskopische Expertise es uns ermöglicht, Ihnen in Zukunft auch vermehrt die chirurgische Therapie der Adipositas anbieten zu können.

 

Mehr Informationen zum Adipositaszentrum bekommen Sie hier in unserem Flyer.

 

Ihre Ansprechpartner:    

tl_files/lukas_files/images/content/personen/150/Dr_Lefarth.jpg


Dr. med. Friederike Lefarth
Leitende Oberärztin Adipositaszentrum OWL
Leitende Oberärztin der Klinik für Allgemein-,
Visceral- und Minimal-Invasive Chirurgie

E-Mail:

  tl_files/lukas_files/images/content/personen/portrait-mueller-wehrmann.jpg


Sabine Müller-Wehrmann
Chefarztsekretariat

Telefon 05223 167-407
Telefax 05223 167-178
E-Mail:

Zurück